Reiseberichte aus Thailand, die besten Thailand Reisetipps und Reisetricks im Thailand Reiseblog

Lebensunterhalt in Thailand, Kosten und Preise – reichen 300€ je Monat

Lebensunterhalt in Thailand, Lebensunterhaltungskosten und Preise

Lebensunterhalt-in-ThailandLebensunterhalt in Thailand, kommt man mit 300 Euro im Monat aus? Wer nach Thailand auswandern möchte, der macht sich auch finanzielle Gedanken, besonders was man für den Lebensunterhalt in Thailand benötigt. Mit der Rente in Thailand das Leben genießen, wer träumt nicht davon? Sie bauen finanzielle Polster auf und sparen für eine Eigentumswohnung oder einem Haus in Thailand, dann machen Sie sich auch Gedanken zu den Lebensunterhaltungskosten. Doch was kostet mich eigentlich der Lebensunterhalt in Thailand und bleibt noch was fürs Vergnügen?

Kosten für eine Mietswohnung in Thailand

Zu den Lebensunterhaltungskosten in Thailand zählen auch die Kosten für eine Mietswohnung, einem Haus oder einer Villa. Wer sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, der benötigt auch hierfür das nötige Eigenkapital. In der Regel bekommt man schon ab 100.000 € ein schönes kleines Apartment in Pattaya. Wer nicht gerade im letzten Loch leben möchte, der muss mit einer monatlichen Miete von circa 300€ zuzüglich Nebenkosten rechnen. Dafür hat man allerdings, meist eine Pool Landschaft und einen Fitnessraum in der Wohnanlage.

Die meisten Thais leben in einfachen Unterkünften mit ihrer ganzen Familie zusammen. Viele dieser Blechhütten in gesicherten Wohnräumen kosten zwischen 50 Euro und 200€ im Monat zur Miete. Auch hier sind die Stromkosten und Wasserkosten extra zu begleichen.

Lebensunterhalt in Thailand für Essen und Getränke

Im Vergleich zu Deutschland sind die Preise für thailändische Lebensmittel günstiger. Wer auf deutsche Lebensmittel nicht verzichten möchte, der muss natürlich etwas tiefer in die Tasche greifen. Weil das Wasser in Thailand nicht so rein ist wie in Deutschland ist es auch wesentlich günstiger. Zudem gibt es in den thailändischen Wohngebieten Wasserspender. An diesen extra gefilterten Wasserstationen, können die Thais für rund 1 Baht je Liter ihre Wasserflaschen befüllen. Als deutscher rate ich Ihnen allerdings zu gutem Wasser aus den Supermärkten, die zudem mit wichtigen Mineralien versetzt sind.

Die meisten Thais essen bei den beliebten Garküchen, die an jeder Straßenecke zu finden sind. Die Suppen und Thaigerichte kosten zwischen 30 Baht und 120 Baht. Wer selbst kocht, der kauft sein Essen in den günstigen Supermärkten oder frisch auf den Märkten ein. Hierbei variieren die Preise zwischen Fleisch und Gemüse sehr stark. Die Lebensunterhaltungskosten für Essen richten sich besonders nach den eigenen Ansprüchen und der Menge die man verzehrt. Gerade als Ausländer, wird man auf den Märkten eher zur Kasse gebeten, wenn keine Preise ausgeschrieben sind. Einen großen Vorteil hat der, der die thailändischen Preisschilder lesen kann.

Unsere Lebensunterhaltungskosten Thailand – Preisliste als Übersicht für die Kosten in Thailand.

Weitere Nebenkosten in Thailand

Für das Sammeln und Entsorgen von Müll sind auch in Thailand Gebühren fällig. Die Gebühr für das Sammeln von Müll in Thailand kostet 150 Baht im Monat. Die zusätzliche Entsorgung des Mülls in Thailand kostet weitere 200Baht. Wer deutsche TV Kanäle und Internet zuhause haben möchte muss auch hierfür eine monatliche Gebühr einkalkulieren. Auch die Kosten für den Führerschein, die Papiere und die Zulassung der Fahrzeuge. Was kostet mobiles Telefonieren und welche Anbieter gibt es? Das erfährst du in diesem Bericht über mobiles Internet in Thailand.

Stromkosten in Thailand

Woher kommt der Strom in Thailand und was kostet er? Der Strom in Thailand wird überwiegend aus Kohlekraft produziert, es befinden sich aber auch Wasserkraftwerke im Norden Thailand`s die zur Stromerzeugung genutzt werden. Gefolgt von Biomasse und Solarenergie baut Thailand zukünftig mehr auf erneuerbare Energien. Grob gesagt ist der Strom in Thailand nur ein Drittel so teuer wie in Deutschland, trotz der Preiserhöhungen  im Jahr 2018 und 2019. Die Kilowattstunde Strom kostet derzeit circa 3,6* Baht. Nähere Informationen könnt Ihr dem *AHK Datenblatt entnehmen.

Benzinkosten in Thailand

Wer ein Auto oder einen Roller in Thailand besitzt, der muss schließlich auch tanken. Doch was kostet eigentlich der Benzin und Diesel in Thailand? Die Benzinpreise und Dieselpreise schwanken in Thailand wie in jedem anderen Land auch. So liegt der durchschnittliche Benzinpreis in Thailand bei 36,40 Baht pro Liter im Jahr 2019. Hingegen bei den Dieselpreisen im Jahr 2019 lag der Durchschnitt bei 27,16 Baht pro Liter. Quelle: Globalpetrolprices  

Fazit:

Allgemein kommt man auf 150€ im Monat für Essen und Trinken, wenn man thailändische Gerichte isst. Wer zudem noch eine günstige Bleibe hat und auch Nebenkosten gering halten kann, der kommt mit 300€ im Monat aus. Für Ihre Planung sollten Sie lieber das Doppelte einrechnen, da man oft zu anderen Ausgaben neigt und unvorhersehbares auf die Finanzen schlägt. Außerdem brauchen Ausländer die in Thailand leben wollen ein Mindesteinkommen oder Vermögen. Was ist deine Meinung? Sollte noch ein wichtiger Punkt dazugehören? Schreib es in die Kommentare.

Vergiss nicht unseren Reise Blog Beitrag zu teilen, Danke!

Schreibe einen Kommentar

zwei × zwei =

Menü schließen